trailrunning.de

 
 
 

Großglockner Berglauf

Vorfreude auf das Großglockner Wochenende in Heiligenblut

19.05.17
Quelle: Pressemitteilung

Zur Einstimmung auf das Mythos Großglockner Wochenende (14.07.-16-07.2017) fand heute im Seeparkhotel in Klagenfurt die offizielle Pressekonferenz statt. Vor zahlreichen Medienvertretern machten Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, Kärnten Werbung Geschäftsführer Christian Kresse, Outdoor against Cancer-Initiatorin Petra Thaller, Organisator Julius Rupitsch, Bergläufer Robert Stark und Kombinierer-Ass Philipp Orter ihre Vorfreude auf die Eventtage kund.

"Ich war die letzten zwei Jahre bei der Großglockner Bike Challenge am Start und konnte mich selbst von der Naturarena Kärnten überzeugen. Es ist ein besonderes Erlebnis den Großglockner laufend oder am Rad zu bezwingen", so der Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser. "Mit 1.200 Teilnehmern gehen beim Berglauf trotz Limitierung mehr als acht Mal so viele Teilnehmer an den Start, als bei anderen Bergläufern. Das zeugt von der großen Bedeutung, die das Event bei Breitensportlern hat", fuhr Kaiser fort. Der Landeshauptmann wird auch heuer wieder bei der Bike Challenge im Team an den Start gehen.

Christian Kresse betonte, dass der Großglockner eine starke Marke ist und durch die Veranstaltung perfekt inszeniert wird. "Dank der Berichterstattung wird Kärnten als Natur Aktiv-Land präsentiert und mit der Kärnten Werbung unterstützen wir die nationale ORF Berichterstattung." Wichtig ist Kresse außerdem, dass Events zu einem nachhaltigen Nutzen führen und Angebote rund um die Events geschaffen werden.

Organisator Julius Rupitsch strich hervor, dass der Großglockner Berglauf zum dritten Mal hintereinander ausverkauft ist: "Dieses Jahr waren die Startplätze für den Berglauf nach nur drei Monaten vergriffen. Das zeigt welches großartige Standing die Mythos Großglockner-Veranstaltung mittlerweile bei den Athleten hat." Weiters hält Rupitsch fest, dass gemeinsam mit dem Tourismusverband Heiligenblut eine permanente Zeitnehmung auf der Strecke eingerichtet wird, auf der Teilnehmer in Zukunft den ganzen Sommer über trainieren können.

 

Mit Outdoor-Sport gegen den Krebs

 

Die junge deutsche Initiative Outdoor against Cancer ist erstmals Kooperationspartner des Großglockner Berglaufes. "Über 2000 Studien besagen, dass Bewegung und Sport helfen um Krebskrankheiten zu besiegen", weiß Initiatorin Petra Thaller. "Darauf möchten wir mit einer Staffel, bestehend aus Krebspatienten, beim Großglockner Berglauf aufmerksam machen." Außerdem ist ein Outdoor against Cancer-Spendenlauf geplant, der von Viking Footwear, Uniqa und Garmin unterstützt wird. 

Aus heimischer Sicht wird Robert Stark am Start stehen. Der Lokalmatador ließ bislang noch kein Rennen aus. "Seit dem ersten Rennen bin ich mit dem Mythos Großglockner-Virus infiziert. Die Strecke ist super, die Umgebung atemberaubend und die Helfer und Zuseher sind sensationell", schwärmt Stark vom Großglockner Berglauf.

 

ÖSV Kombinierer Philipp Orter startet
bei der Großglockner Bike Challenge

 

Das die Großglockner Bike Challenge und der Großglockner Berglauf die optimale Vorbereitung für Spitzensportler sein kann, beweist der Villacher ÖSV-Kombinierer Philipp Orter: "Genau zu der Zeit bin ich mitten in der Aufbauphase meiner Kondition, da passt das Event perfekt in den Zeitplan um für mich für den Sommer Grand Prix vorzubereiten." Philipp Orter verkündete außerdem, dass das gesamte Nationalteam der Nordischen Kombinierer am Start stehen wird.

 

 

 

Informationen: Großglockner Berglauf
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Trailrunning.de
Klaus Duwe
Buchenweg 49
76532 Baden-Baden

07221 65485

07221 801621

office@trailrunning.de

 
 

Rechtliches