trailrunning.de

 
 
 

Transalpine Run

Mittwoch, 15. November: Anmeldestart für den Transalpine-Run 2018

14.11.17
Quelle: Pressemitteilung

Das Beste kommt gewöhnlich zum Schluss. Und der Transalpine-Run ist das Emotionalste, was das Trailrunning seit der Premiere im Jahr 2005 zu bieten hat. Zum 14. Mal fällt am 2. September 2018 der Startschuss für eins der letzten großen Abenteuer und bedeutendsten Trailrun-Läufe für Zweier-Teams weltweit. Bei keinem anderen Lauf spielt der Teamgedanke ein solch große Rolle wie beim „TAR“.

Los geht's in  Garmisch-Partenkirchen, sieben Tage später, am 8. September, ist der Finalort Brixen in Südtirol erreicht und die Nachfolger der beiden Vorjahressieger Benjamin Bublak und Christoph Lauterbach stehen fest.  Die 14. Austragung des TAR führt über die 2016 erstmals gelaufene Ostroute mit einer Länge von knapp 254,7 Kilometern, 16.306 Höhenmeter im Aufstieg und 16.434 Höhenmeter im Abstieg. Ganz neu auf der Strecke ist der Etappenort Nassereith in Tirol. Wer dabei sein will beim Transalpine-Run 2018, der muss sich beeilen. Am Mittwoch, 15. November, um 12 Uhr wird die Anmelde-Plattform geöffnet. Maximal sind 300 Team-Startplätze zu vergeben.

Spektakuläre Trailrunning-Strecken, traumhafte Panoramen, überwältigende Pässe, atemberaubende Alpenlandschaften, wunderschöne Etappenorte und Teilnehmer aus über 50 Ländern machen diesen Etappenlauf zu einem absoluten Highlight der weltweiten Trailrun-Szene. In sieben Tagen werden 254,7 Kilometer und gut 16.306 Höhenmeter im Aufstieg bezwungen. Los geht’s am 2. September 2018 in Garmisch-Partenkirchen. Am Ende des Tages ist Nassereith in Tirol erreicht, das zum ersten Mal in der Geschichte des TAR als Etappenort auftritt. Der Weg Richtung Süden führt dann weiter nach Imst, es folgt die Königsetappe über 47,9 Kilometer und mehr als 3000 HM nach Mandarfen im Pitztal. Am nächsten Tag ist mit der Gletscheretappe Sölden in den Ötztaler Alpen erreicht. Über das 2.474 m hohe Timmelsjoch führt der Weg weiter nach Südtirol ins wunderschön gelegene St. Leonhard in Passeier. Weiter geht’s durch Südtiroler Bilderbuchlandschaften nach Sarnthein.

Einen Tag voller Emotionen erleben die Athleten und Athletinnen dann am Finaltag, wenn es vor traumhafter Dolomiten-Kulisse zum Ziel nach Brixen geht.
Damit präsentiert sich der 14.Transalpine-Run als das, was ihn schon immer auszeichnete: anspruchsvoll, lang, mit wunderschönen Landschaften und als Herausforderung im zwischenmenschlichen Bereich. „Das Geheimnis des Erfolges liegt wohl darin, wie man am besten den Teamgedanken umsetzt. Also die Schwächen des Partners akzeptiert“, zeigte sich Annette Hanssum, Marketing & PR GORE-TEX® products, bei der Präsentation der 14. Auflage des  Transalpine-Run angetan: „Sieben Tage sind lang, das schweißt zusammen und macht auch den Charakter des TAR als Teamwettbewerb aus. Beeindruckend ist für mich immer wieder, wie emotional die Athleten im Ziel reagieren, wenn sie die letzten Meter geschafft haben.“

 

Informationen: Transalpine Run
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Trailrunning.de
Klaus Duwe
Buchenweg 49
76532 Baden-Baden

07221 65485

07221 801621

office@trailrunning.de

 
 

Rechtliches