trailrunning.de

 
 
 

02.06.13 - Black Forest Trailrun Masters

Je widriger die Bedingungen desto größer der Spaß

Autor: Klaus Duwe

Der Black-Forest TRAIL-MANIAK bietet einmalige Erlebnisse und überwältigende Emotionen

Die Wettervorhersage für das Trail Running Event war katastrophal. 100 Prozent Regenwahrscheinlichkeit. Während anderswo in Deutschland ganze Landstriche in den Fluten versanken, gingen am Wochenende in Simonswald über 400 Athleten an den Start. Und fanden die Bedingungen, die sie lieben: idyllische Wege, schwieriges Geläuf und eine perfekte Organisation mit ganz viel Herzblut.

Draußen regnet es nicht nur, es schüttet. Was machst du hier? Sind die anderen auch alle verrückt, bei dem Wetter 59 Kilometer über Stock und Stein laufen zu wollen? Du triffst alte Bekannte von anderen Läufen, siehst entschlossene Gesichter. Plötzlich fällt der Startschuss. Dann läufst du an deinem Hotel vorbei, wo dich deine warme Bettdecke wie der stärkste Magnet der Welt anzieht. Aber dein Wille das Ding zu finishen ist stärker, durch Bäche, Matsch und Nebel, bei Regen, Wind und trotz Kälte, denn dafür bist du in den Schwarzwald gekommen.

 

Internationale Elite vorneweg

 

Alexandre Mayer musste in der Turnhalle der TRAIL-CITY besonders gut geschlafen haben. Zwar lieferte ihm der erfahrene Österreicher Thomas Bosnjak in der zweitägigen RaidLight Masters Wertung einen harten Kampf, konnte aber ebenso wie Landsmann Michael Spies den Franzosen am Sonntag über die 28 km nicht mehr abfangen. Arg erwischte es den mitfavorisierten Spanier Javier Rodrigo vom 226ERS-DE Powered Team. Er schlug nach einem Sturz heftig mit dem Brustkorb auf, rang eine Minute nach Luft, biss aber die Zähne zusammen und sich durch auf den vierten Platz. Den Sieg beim 58 K holte sich der Engländer John Pares.

 

Kinder, Jedermänner und Panoramaläufer

 

So grau die Welt am Samstag aussah, so schön strahlte die Sonne am Sonntag für die anderen Bewerbe. Über die ZweiTälerLand Strecke mit 20,5 km und 750 hm siegte in 1:18:40,4 h souverän der Freiburger Lokalmatador Markus Jenne. Die 10,8 km gewann Raffael Schaffrik in 0:43:33,1 h. Dagegen war beim TRAIL-MANIAK KIDS und JUNIOR Run die Zeit Nebensache. Im Fokus stehen hier die Lust auf und an Bewegung, so dass alle Kinder Sieger sind und schöne Preise sowie eine Urkunde erhielten.

 

Gute Stimmung in der TRAIL-CITY.

 

Neben einer traumhaften Strecke lebt ein TRAIL-MANIAK Event vom enterTRAILment. Dazu zählt alles von einer erstklassigen Verpflegung mit leckerer Kuchenbar bis hin zu Vorträgen von erfahrenen Läufern wie Rafael Fuchsgruber von RacingThePlanet. Sowohl die glücklichen Gesichter der Finisher als auch ihr Fazit sagen eindeutig: „Der Lauf ist definitiv zu empfehlen. Wir kommen nächstes Jahr wieder!“ Michael Raab

 

Impressionen

Start

 

 
© trailrunning.de 16 Bilder

 

Strecke (Vol. 1)

 

 
© trailrunning.de 63 Bilder

 

Strecke (Vol. 2)

 

 
© trailrunning.de 67 Bilder

 

Ziel

 

 
© trailrunning.de 27 Bilder

 

Siegerliste Black Forest Trail Maniak

 

Männer

1 Mayer, Alexandre  Team Raidlight/ ergysport 07:07:14,8
2 Bosnjak, Thomas x-trail team austria 07:23:11,5
3 Spies, Michael ATSV Nurmi Ternitz 07:42:41,9

 
© trailrunning.de 9 Bilder

Frauen

1 Gerlach, Anne Trailteam Sauerland 08:39:28,2
2 Mutter, Ingrid LCM Rheinfelden 09:00:01,7
3 Benz, Antje Triathlon Team Encw TSV... 09:09:11

 

Informationen: Black Forest Trailrun Masters
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Zurück zur Übersicht
 
 
 
 
 

Kontakt

Trailrunning.de
Klaus Duwe
Buchenweg 49
76532 Baden-Baden

07221 65485

07221 801621

office@trailrunning.de

 
 

Rechtliches