trailrunning.de

 
 
 

Südtirol Ultra Skyrace

Vier Strecken – eine Mission

13.03.18
Quelle: Pressemitteilung

In rund viereinhalb Monaten fällt der Startschuss zum Südtirol Ultra Skyrace, dessen 6. Ausgabe vom 27. bis 29. Juli 2018 über die Bühne gehen wird. Den Teilnehmern am Extremberglauf entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen stehen vier verschiedene Strecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zur Auswahl, die vom „einfachen“ Trail-Lauf bis hin zur „extremsten Erfahrung der Alpen“ reichen. Gemeinsam haben alle Abenteurer ein Ziel: als Finisher auf den Talferwiesen in Bozen, bzw. auf dem Kirchplatz in Sarnthein anzukommen.

121 Kilometer, 7554 Höhenmeter: Allein die harten Fakten des Südtirol Ultra Skyrace flößen allen Extremsportlern eine gehörige Portion Respekt ein. Auch, weil die Athletinnen und Athleten auf der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen in hochalpinem Gelände unterwegs sind. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind absolute Grundvoraussetzungen, um bei dieser Herausforderung bestehen zu können. Der Großteil der Teilnehmer ist zudem mehr als 24 Stunden unterwegs, muss nach dem Start am Freitag, 27. Juli um 20 Uhr auf dem Waltherplatz in Bozen mitunter eine zweite Nacht durchstehen, um sich bei der Zielankunft auf den Talferwiesen in der Landeshauptstadt als Finisher von den vielen anwesenden Fans feiern lassen zu dürfen.

Etwas mehr als halb so lang ist das Südtirol Skyrace (69 km/3930 hm), das am Samstag um 7 Uhr in der Früh fast zeitgleich mit dem Südtirol Sky Marathon (42 km/2863 hm) gestartet wird. Von der Landeshauptstadt geht es für die Trail-Läuferinnen und -Läufer auf das Rittner Horn, von dort weiter auf die Sarner Scharte und schließlich zum Totenkirchl, wo der Abstieg ins Dorfzentrum von Sarnthein beginnt. Während sich die Marathonis dort für ihre sportliche Leistung feiern lassen dürften, müssen die Skyraceler nach einer Stärkung wieder hinauf aufs Auener Jöchl, von dort weiter zu den Stoanernen Mandlen, hinab zur Möltner Kaser und über den Salten bis nach Jenesien. Hier sind es noch rassige fünf Kilometer steiler Abstieg zum Zielbogen nach Bozen.

 

Der Südtirol Sky Trail eignet sich perfekt für alle Anfänger

 

Neu ist in diesem Jahr der Südtirol Sky Trail (27 km/1027 hm). Der Start erfolgt auf dem Kirchplatz in Sarnthein. Der Streckenverlauf ist identisch mit dem zweiten Abschnitt des Südtirol Skyrace und eignet sich bestens für alle Sportlerinnen und Sportler, die sich an den Trail-Lauf herantasten und erste Erfahrungen in Sachen Berglauf sammeln möchten. Im Rahmen des Südtirol Sky Trails kommt es zu einer Kooperation mit der Südtiroler Sporthilfe. Denn für jeden Teilnehmer auf der neuen Kurzstrecke wird der Veranstalter einen Beitrag von 10 Euro für den Südtiroler Sportnachwuchs spenden. „Selbst aktiv sein und Gutes tun“ – beim Südtirol Sky Trail ist das möglich.    

Anmeldungen für alle vier Distanzen sind auf der offiziellen Webseite www.ultraskyrace.it möglich. Sie kostet bis zum 31. Mai für das Südtirol Ultra Skyrace 140 Euro. Für das Südtirol Skyrace sind 90 Euro zu berappen, für den Südtirol Sky Marathon 60 Euro. Die Anmeldung für den Südtirol Sky Trail kostet hingegen 40 Euro. Unterstützt werden die Veranstalter von Sportler, La Sportiva, der Raiffeisenkasse Sarntal und anderen lokalen Sponsoren.   

 

Informationen: Südtirol Ultra Skyrace
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Trailrunning.de
Klaus Duwe
Buchenweg 49
76532 Baden-Baden

07221 65485

07221 801621

office@trailrunning.de