trailrunning.de

 
 
 

adidas INFINITE TRAILS World Championships

Vor dem Finalrennen: Nach dem Ruhetag ist vor den (Gipfel-)Stürmen

28.06.19
Quelle: Pressemitteilung

Der Countdown für die entscheidende Phase der adidas INFINITE TRAILS World Championships läuft. Am morgigen Samstag, 29. Juni, werden die 187 Dreier-Teams zwischen 04:00 und 05:00 Uhr in das Staffelrennen um den Sieg gehen.

Auf dem Programm stehen drei verschiedene Runden durch die Alpen im SalzburgerLand: 25km/1.900hm, gefolgt von 60km/3.600hm und finale 40km/2.100hm. Nach dem gestrigen Prolog über 15 Kilometer, in dem die Startreihenfolge und die Abstände für den Jagdstart bestimmt wurden, gehen die favorisierten Teams als erstes auf die finalen 127 Kilometer: bei den Herren das Trio mit dem dreifachen Trailrun-Weltmeister Luis Alberto Hernando aus Spanien, bei den Damen die Mannschaft der starken Russin Ekaterina Mityaeva. Siegchancen besitzen aber auch noch die deutschen Starter um Anton Palzer (Ramsau) und Kim Schreiber (München).

Prologsieger Anton Palzer geht im deutschen Top-Team mit Benjamin Bublak (Kufstein) und Janosch Kowalczyk (Leonberg) auf Rang 4 mit 48 Sekunden Rückstand auf die Aufholjagd. Kim Schreiber startet in einem internationalen Team direkt hinter den aktuellen Spitzenreiterinnen. Mit ihren Teampartnerinnen Sheila Avilés aus Spanien, Prologschnellste, und Abby Hall aus den USA muss sie 36 Sekunden gutmachen.

 

Titel- und Medaillenkampf
bei den Herren verspricht Spannung


„Insgesamt ist alles noch offen“, gibt sich Palzer durchaus optimistisch. „Auf diesen langen Distanzen, speziell in Runde zwei und Runde drei, kann viel passieren. Es wird heiß, die Getränkezufuhr und die Kühlung müssen passen, und man darf keinen Hungerast kriegen“, glaubt er an einen spannenden Staffeltag. Palzer selbst absolviert den Startpart über 25 Kilometer. „Ich versuche, einen schnellen Lauf zu machen. Die technischen Anforderungen bergauf und bergab sollten mir entgegenkommen.“ Läuft alles nach Plan, kann Benjamin Bublak eventuell gar als Führender die lange 60 Kilometer-Runde angehen, bevor Janosch Kowalczyk antritt.
Topfavoriten bleiben aber Hernando und seine Partner Dmitry Mityaev (RUS) und US-Ikone Timothy Olson. „Die sind definitiv das Maß der Dinge“, so Bublak, der das Herrenfeld generell sehr stark einschätzt. „Wir wollen nach vorne, aber wir müssen auch die Teams hinter uns im Auge behalten.“

Mityaev wird versuchen, Palzers Geschwindigkeit mitzugehen. Weitere namhafte Mitläufer auf den ersten 25 Kilometern werden die Zwillingsbrüder Martin und Bernard Dematteis (ITA) sein. Bublak hat die etwas undankbare Aufgabe den Dreifach-Weltmeister Luis Alberto Hernando in seiner Runde zu haben. Auch Shunsuke Okunomiya aus Japan und Cordis Hall aus den USA werden das Tempo hochhalten wollen. Zuletzt tritt Janosch Kowalczyk an, unter anderem mit Timothy Olsen und dessen Landsmännern Josh Eberly sowie Gavin Coombs.

 

Kim Schreiber will den Titel angreifen


Die Blickrichtung von Kim Schreiber geht nur nach vorn. „Wir wollen schon den Titel angreifen“, erklärt die 24-Jährige. „Aber auch wenn es abgedroschen klingt: Im Berg kann vieles passieren.“ Einholen müssen die drei Ekaterina Mityaeva, die zusammen mit Zegama-Champion Yngvild Kaspersen aus Norwegen und der zweifachen Ultra Vasan-Gewinnerin Jasmine Nuninge (SUI) ein ebenfalls starkes Trio bildet. „Das sollten unsere einzigen ernsthaften Konkurrentinnen sein, und ich glaube es wird knapp.“ Schreiber bestreitet Runde drei. „Eigentlich laufe ich lieber in der Verfolgung von jemanden, anstatt die Gejagte zu sein, aber das muss letztlich egal sein.“

Die spannenden einzelnen Duelle auf der Strecke werden sein: Yngvild Kaspersen gegen Sheila Avilés, Ekaterina Mityaeva versus Abby Hall, und den Titel-Showdown beenden werden Kim Schreiber und Jasmin Nuninge.

 

Russische Mixed-Überraschung


Im besten Falle dürfen in allen drei Teamkategorien deutsche Trailrunner die Goldmedaille bejubeln. Bei den adidas INFINITE TRAILS World Championships steht neben den Herren- und Damenkategorien auch die Mixed-Wertung auf dem Programm. Dort werden mit Marcel Höche (Bad Lauterberg) und Adrian Niski (Innsbruck) zwei deutsche Herren gemeinsam mit ihrer Schweizer Partnerin Deborah Chiarello ebenfalls versuchen, von Rang zwei zum Sieg zu laufen. Allerdings haben Dmitry Safronov, Andrey Farnosov und Elena Nurgalieva im Prolog einen sehr starken Eindruck hinterlassen und 6:42 Minuten Vorsprung.

Beide Teams haben sich entschieden, den Damen den Vortritt zu lassen. Die zweite Konstellation wird Dmitry Safranov gegen Adrian Niski sein, so dass Marcel Höche und Andre Farnosov die Ehre des finalen Miteinanders zuteil wird.

Atemberaubende Eindrücke und Naturgenuss für Profis und Amateure
Bei allem Leistungsdenken ist im Trailrunning aber nicht zu vergessen, dass die Wettbewerbe im Gasteinertal atemberaubende Eindrücke der Alpen und Naturgenuss pur versprechen. Neben den Elite-Startern sind viele hundert Amateure am Start, die natürlich auch ehrgeizig sind und sich gezielt auf die adidas INFINITE TRAILS vorbereitet haben. „Dieser Zusatzcharakter macht das Trailrunning so unvergleichlich“, sagt stellvertretend Timothy Olsen, der nicht nur in den USA, sondern auch in Europa und Asien einer der bekanntesten Vertreter der Sportart ist. „Natürlich geht es auch um den Leistungsgedanken, aber nehmt Euch auch die Zeit zu genießen“, rät er den Athleten, die eher im Mittelfeld oder am Ende der Rangliste zu erwarten sind.

 

Einzigartiges Gänsehaut-Finale


Genuss ist definitiv garantiert, wenn die Teams sich auf den letzten Kilometer begeben. Bestandteil des Staffelrennens ist, dass die drei Starter nach den jeweiligen Staffelrunden noch einen gemeinsamen abschließenden Kilometer durch den Start- und Zielort Bad Hofgastein absolvieren. Das sollte nach diesen Anstrengungen niemanden kalt lassen und für Gänsehautmomente sorgen, die im triumphalen Einlauf aller Finisher der adidas INFINITE TRAILS World Championships in die Alpen Arena münden.

 

Informationen: adidas INFINITE TRAILS World Championships
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Trailrunning.de
Klaus Duwe
Buchenweg 49
76532 Baden-Baden

07221 65485

07221 801621

office@trailrunning.de