trailrunning.de

 
 
 

Jungfrau-Marathon

Kein Jungfrau-Marathon in diesem Jahr

09.06.20
Quelle: Pressemitteilung

Coronavirus verhindert Durchführung in diesem Jahr; OK kreiert attraktive Alternative zu Gunsten zahlreicher Helfervereine.
 
Kein Jungfrau-Marathon in diesem Jahr. Bedingt durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie kann das Laufhighlight der Jungfrau Region nicht wie geplant am 11. und 12. September 2020 durchgeführt werden. Für die Organisatoren jedoch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken: Mit einem innovativen Kurzformat bietet man den laufbegeisterten Personen schon ab Juni eine attraktive Alternative an. Die so generierten Einnahmen gehen zu einem beträchtlichen Teil an die vielen engagierten Helfervereine, die sich Jahr für Jahr für den Jungfrau-Marathon einsetzen.

Die Verschiebung des «schönsten Marathons der Welt» erfolgt, obwohl der Bundesrat sein Verbot von Grossveranstaltungen vorerst nur bis Ende August  bestätigt hat. Für das OK des Jungfrau-Marathons um OK-Präsident Toni Alpinice war der Entscheid dennoch unvermeidbar: «Wir haben lange mit diesem Entschluss gerungen. Schlussendlich verhindern die aufgrund der Pandemie lange anhaltende Planungsunsicherheit, weitgreifende Restriktionen im internationalen Reiseverkehr und bei den Bergbahnen sowie die Notwendigkeit zusätzlicher Schutzmassnahmen, eine Durchführung in diesem Jahr. Mit Blick in Richtung September ist zudem auch ausserhalb der Bereiche, welche wir kontrollieren können, noch Vieles unklar. Somit haben wir gemeinsam mit unseren geschätzten Partnern und Sponsoren entschieden, jegliches Risiko für alle Beteiligten zu vermeiden und den Jungfrau-Marathon 2020 nicht durchzuführen.»

 

 
 
© trailrunning.de


 

Neuer Supporter Run


Stattdessen hat das OK mit Unterstützung der Jungfraubahnen mit dem «Jungfrau-Marathon Supporter Run» ein spannendes Alternativ-Format ins Leben gerufen. Vom 20. Juni bis am 30. September können Läuferinnen und Läufer auf einer attraktiven Kurzstrecke individuell ihren Wettkampf- und Laufhunger stillen.

Nach dem Start in Lauterbrunnen führen neun anforderungsreiche Kilometer hinauf auf die Kleine Scheidegg. Bis ins Ziel überwinden die Sportler dabei 1’225 Höhenmeter. Wer will, kann sich dieser Herausforderung mehrmals stellen und zum Beispiel mit fünf Starts mehr als einen vollen Marathon und über 6'000 Höhenmeter hinter sich bringen.

Die Anmeldung zum «Jungfrau-Marathon Supporter Run» ist ab dem 20. Juni 2020 via jungfrau-marathon.ch möglich. Die Startgebühr beträgt CHF 35.00 und beinhaltet die Zeitmessung mit Chip, den Gepäcktransport ins Ziel und den Personentransport via Jungfraubahnen zurück nach Lauterbrunnen. Der Erlös kommt den Helfervereinen des Jungfrau-Marathons und somit den treuen Helferinnen und Helfern zugute.

«Es ist uns ein Anliegen, uns bei den Helfervereinen für ihre langjährige Unterstützung zu bedanken», so OK- Präsident Alpinice. «Ich bin mir sicher, dass auch unsere Community ihren Support sehr schätzt. Mit dem «Jungfrau-Marathon Supporter Run» haben wir ein Format kreiert, welches den Vereinskassen ihren wohlverdienten «Zustupf» auch in diesem Jahr ermöglicht.»

Ebenfalls freuen können sich all jene Läufer, welche zwar am «Jungfrau-Marathon Supporter Run» nicht teilnehmen können, sich jedoch einen Startplatz für den Jungfrau-Marathon 2020 gesichert hatten: dieser behält automatisch für das Jahr 2021 seine Gültigkeit.

Der 28. Jungfrau-Marathon sowie die Freitagsrennen finden am
10. und 11. September 2021 statt.
 

 

Informationen: Jungfrau-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Trailrunning.de
Klaus Duwe
Buchenweg 49
76532 Baden-Baden

07221 65485

07221 801621

office@trailrunning.de